Partnerrückführung und Parterzusammenführung

Partnerrückführung und Partnerzusammenführung aus Sicht eines Praktikers.

Was gilt es bei einer Partnerrückführung zu beachten, will man ein Erfolg schnell und ohne viel zu bezahlen erreichen. Wie funktioniert diese Art der Liebesmagie? Kann man diese Rituale selber machen? Geht es ohne schwarze Magie? Und schließlich, warum ist es nicht immer möglich erst nach Erfolg zu bezahlen? In diesem Artikel gebe ich einen kleinen Überblick zu dieser und anderen Fragen der Liebeszauber.

Partnerrückführung
Partnerrückführung

Der Anfang ist immer gleich. Man wünscht sich eine Beziehung mit der Person, doch diese hat leider eine ganz andere Meinung dazu. Die Hintergründe und Umstände aber, können sehr verschieden sein. Oft ist die Sicht auf den Sachverhalt eine stark subjektive Sicht der Dinge.  Umso wichtiger ist  es eine ausführlichere Analyse der Situation durchzuführen. Tarotkarten oder andere Hilfsmittel erlauben die Klärung wichtiger Fragen. Nicht nur die Situation selbst betreffend, sondern auch was die Auswahl der Rituale und magischer Mittel betrifft, die man für die Partnerrückführung verwenden möchte.

Ich persönlich sehe kein Unterschied in verschiedenen Bezeichnungen, sei es Partnerrückführung, Partnerzusammenführung, Bindungszauber oder Liebeszauber.

Wie man das Ganze auch nennen mag, das Ziel bleibt immer gleich: zwei Menschen mit Magie zusammenbringen. Dabei kann man grob zwei Richtungen unterscheiden. Etwas sanfteren Weg, den man vielleicht auch als weißmagische Partnerrückführung bezeichnen könnte und den harten Weg der schwarzen Magie.  Harmonisierung und Bindungszauber. Wenn die Kartenlegung uns eine gewisse Aussicht auf Erfolg verspricht und wir uns immer noch sicher sind, können wir mit dem zweiten Schritt fortfahren.

Solche Sachen wie Gefühle, Vorhandensein von Kontakt, ob man mit dem Partner schon was hatte oder jemanden wildfremden mit Magie für sich gewinnen will — sind von untergeordnetem Einfluss. Sicherlich spielt auch das eine große Rolle, unter Umständen auch entscheidende für den Erfolg der Partnerrückführung, aber aus technischer Sicht beeinflusst es das Vorgehen eher weniger. Die Magie legt sich über die Situation und erschafft diese neu. Vergangenheit kann da eher stören, umgekehrt ist es wichtig los zu lassen. Nicht ein neues Kapitel, sondern ein ganz neues Buch anzufangen.

Der zweite Schritt der magischen Arbeit, ob Partnerrückführung oder Rituale um Geld anzuziehen besteht aus der Reinigung.

Eine energetische Reinigung ist wichtig um nicht nur eventuell vorhandene Fremdeinwirkungen zu entdecken, sondern dient auch dazu einen Zugang zum Verzauberten zu finden. Auffälligkeiten bei der Reinigung helfen die Frage zu beantworten ob man verflucht wurde.  Man sieht vor allem ob man das Ziel energetisch erreichen kann, wie diese auf die Magie reagiert, welche Abwehrmechanismen vorhanden sind. In der ersten Phase löst es negative Energien auf, Gedankenmuster die sich über die Zeit verfestigt haben und eine eher ungünstige Sicht der möglichen Beziehung aufdrängen können transformiert werden.

In zweiter Phase beginnt eine Schwächung der natürlichen Abwehr gegen energetische Angriffe. Eine energetische Reinigung reicht nicht aus um alle Türen zu öffnen, aber es kann wichtige Erkenntnisse für die weitere Arbeit bringen. Je nach Fall kann man ein Abend arbeiten, oder braucht bis zu zwei Monate, falls eine andere magische Einwirkung entdeckt wird. Gute Reinigung kann mit Wachsgießen durchgeführt werden, eine weitere Methode besteht in Reinigung mit Salz:

Energetische Reinigung mit Kochsalz bei Verwendung eines Fotos der Person:

  • Kaufe ganz normales Kochsalz, was Du nur für diesen Zweck verwendest. Zuhause nimmst Du eine Pfanne, was auch nur für magische Arbeit verwendet werden sollte.
  • Werfe in die gesäuberte und trockene Pfanne eine Handvoll von dem Salz und entsorge den Rest zusammen mit der Verpackung.
  • Lese ein Gebet, ein gutgeschriebenes Spruch, Vater Unser, oder was Du auch immer für sachdienlich hältst, während das Salz erwärmt wird. Der Sinn des Spruchs sollte im ersten Teil die Reinigung des Raumes einschließen und helfende Kräfte beschwören. Der zweite Teil des Spruchs sollte nun konkreter Beschreiben was gemacht werden sollte: Salz löse jede Magie auf und so weiter. Der genaue Wortlaut ist eher unwichtig, viel effektiver ist es eigene Sprüche zu schreiben wobei lediglich der Sinn gewahrt wird. Unser Ziel ist jede mögliche magische Einwirkung aufzuheben, die Energien der Zielperson zu bereinigen. Das sorgt später dafür, dass unsere Magie sich gut und fest auf die Person legt, wir bereiten den Acker vor und müssen alles Unkraut entfernen bevor wir die Samen unserer Partnerzusammenführung säen können. Aber der Spruch in diesem Ritual sollte sich nur auf die Reinigung beschränken.
  • Nun nehme man eine weiße Untertasse oder Teller, was man wieder nur für magische Arbeit verwenden sollte und tue vorsichtig eben besprochenes Salz darauf,
  • stelle es dann auf das Foto der Zielperson und
  • warte bis zum nächsten Abend an dem man den Ritual wiederholt.
    Dieses Ritual soll 7 Mal wiederholt werden, am 8 Abend entsorgt man das Salz im fließenden Gewässer (Fluss). Am besten von der Brücke in Richtung wo das Wasser wegfließt und den Teller in den Müll.

Aus dem Ritual sollte man kein Partygag machen, alleine arbeiten und Stillschweigen bewahren. Es verstärkt die Wirkung wenn man das Foto nur für diesen Zweck macht und es keinem sonst zeigt.

Es wird immer wieder das Salz erhitzt was auf dem Foto steht, man entsorgt alles außerhalb des Hauses, das Foto kann man behalten und vielleicht auch für spätere Arbeit verwenden.

Unter Umständen und bei sonst günstigen Umständen haben wir dabei bereits störende Blockaden gelöst und eine Änderung in der Situation erreicht. Manchmal reicht das aus für den Erfolg der Partnerrückführung. Es sollte klar sein, dass man sich mit dem Spruch Mühe geben sollte und dabei gut nachdenken was man da eigentlich sagt, der Spruch muss auswendig aufgesagt werden.

Und man sollte das Ganze nur bei abnehmendem Mond machen.

Nun kann man damit auch die Arbeit an der Magie der Partnerrückführung abschließen. Es macht Sinn wieder die Karten zu befragen und falls erforderlich zum nächsten Schritt überzugehen. An diesem Schritt sollte die Entscheidung zwischen weißer und schwarzer Magie getroffen werden. Man sollte auch überlegen ob man abwarten will. Schauen was  die Karten sagen,  was sich in der Situation  ändert.

Die schwarze Magie des Bindungszaubers, würde nun mit der Schwächung der Abwehr fortfahren. Eine Serie von Schadenszauber die vorsichtig dosiert werden, bringt die Energiekörper der Zielperson so weit durcheinander, dass diese entweder nachgibt und sich öffnet oder aber eine Art Immunität entwickelt und wir uns ganz besonders anstrengen müssen.

Wenden wir beim Liebeszauber weisse Magie an, würden wir stattdessen ein Ritual anwenden wo wir die positiven Aspekte betonen. In einer günstigen Situation kann es ausreichen um damit schnell eine erfolgreiche Partnerrückführung zu erreichen und sicherlich ist es auch der Beste Weg.

Als Schwarzmagier wird man sich aber oft mit Situationen konfrontiert sehen wo der Partner von einer Beziehung sehr weit entfernt ist und man viel Zwang aufwenden muss. Der stärkste schwarzmagische Bindungszauber bedient sich dabei der Beschwörung von Seelen und wird über ein Friedhof ausgeführt. Da Arbeit auf einem Friedhof viele Kenntnisse der Magie erfordert und rechtliche Rahmen zu beachten sind, werde ich dazu eher wenig erzählen. Im Prinzip geht es darum unter Beachtung von Sicherheitsvorkehrungen mit dem Wächter des Friedhofs in Kontakt zu treten. Mit seiner Hilfe die passenden Gräber zu finden und dann die Seelen die noch zwischen den Welten gefangen sind mit der magischen Arbeit zu beauftragen. Von Risiken und Nebenwirkungen mal abgesehen, ist es sehr schwer eine passende Seele zu finden und die Verbindung zu der Zielperson herzustellen.

Bindungszauber

Für einen vernünftigen Bindungszauber um den Zweck der Partnerrückführung zu erfüllen reicht es aus mit Puppen zu arbeiten. Mit wenig Aufwand ein klassisches Ritual  erschaffen. Zwei Puppen, geladen mit persönlichen Sachen der Personen und mit sieben Verbindungen (Eine für jedes Chakra) verknüpft tun es auch ganz gut. Man sollte zwar vermeiden sich selbst in die Magie einzubeziehen, wegen der Verbindungen die ein Rückschlag erleichtern, aber je nach Situation…

Wenn es mal nicht klappt, liegt es oft nicht am Ritual, sondern an der Situation selbst. Nicht umsonst überwacht man die Entwicklung der Situation mit täglichen Kartenlegungen und ergänzt mit erforderlichen Ritualen. An einem solchen Projekt der Partnerzusammenführung kann man bis zu sechs Monate arbeiten und dabei ziemlich komplexe Rituale erschaffen. Es reicht ganz sicher nicht aus eine Kerze abbrennen zu lassen und ein Spruch aufzusagen.

Erst durch täglichen Einsatz seiner Energie kann man die Entwicklung der Situation beeinflussen, die energetischen Verknüpfungen verändern und langsam auch eine Änderung der Gedankengänge erreichen. Die Gefahr mit kleinen Melde Dich Zaubern anzufangen und dann in Abhängigkeit von Partnerrückführungen zu geraten ist sicherlich da. Vor allem wenn sich Erfolg zeigt. Trotz der ganzen Verlockungen der Liebesmagie, ob man Magier Pure beauftragt oder selber Rituale macht, sollte man sich dessen bewusst sein, dass man damit eine Abhängigkeit erschafft.

Manchmal gelingt es diesen Impuls der Partnerrückführung zu nutzen. Menschen die mit Magie zusammengebracht wurden, können sich durchringen die Probleme noch mal anzugehen und zu lösen. Manche schaffen es tatsächlich eine vernünftige Beziehung aufzubauen und nutzen diese Chance, es geht dann ganz ohne Magie weiter. Jemanden mit Magie gefangen zu halten, ist eher eine schlechte Idee. Die magische Bindung erzeugt eine Abhängigkeit, der Verzauberte ist süchtig in seinem Verlangen und diese Sucht zerstört beide Seiten. Liebesmagie kann sich nach paar Monaten auch von ganz alleine auflösen, wird von bestimmten Kräften aufgehoben und die Situation kehrt zum Ausgangspunkt zurück.

Partnerrückführung gibt eine Chance und es liegt in der eigenen Verantwortung was man daraus macht. Liebe kann es nicht erschaffen, aber ein Gefühl der Verliebtheit was man nutzen kann.

Nun zu der Frage der Bezahlung nach Erfolg.

Es besteht nicht nur das Risiko, dass die Rituale nicht so funktionieren wie beabsichtigt – man kann auch an jemanden geraten wer gar keine macht. Wenn der Leser einmal selbst probiert wenigstens die Reinigung durchzuführen wird dieser hoffentlich nachvollziehen und verstehen können warum man das nicht umsonst machen möchte. Ich teile die Kosten in Anzahlung und Honorar nach Erfolg, wobei der Kunde selber die Höhe der Summe bestimmt. Für 20 Euro ist mir das zu viel Mühe, für 200-400 kann man es schon probieren.

Wenn der Auftraggeber die Wirkung dann einem Zufall zuschreibt, die Menschen vertragen sich ja auch ohne Magie.  Statt den Erfolgshonorar angemessen zu gestalten in Urlaub fährt oder sich ein Auto kauft. Bin ich nicht sauer.  Die magische Praxis an sich ist unbezahlbar. Auch wenn ich oft mit weissmagischen oder auch schwarzmagischen Ritualen arbeite, für mich hat Magie keine Farbe, ziehe ich oft Arbeit mit Energien vor. Mit zunehmender Erfahrung fällt es immer leichter ohne Hilfsmittel an den Strömen der Energien zu wirken.

Meine magische Hilfe bei Partnerrückführung oder Partnerzusammenführung beginnt immer mit einer sorgfältigen Analyse der Situation, wobei ich meistens mehr als eine Kartenlegung durchführe um mir ein Bild von der Situation zu machen. Dann versuche ich  mit möglichst sanften Mitteln und möglichst schonend entweder das gewünschte Ziel mit magischer Arbeit zu erreichen oder den Kunden von einer Alternative zu überzeugen. Manchmal ist los lassen der einzige Weg. Und als Geheimtipp:  Magie kann auch daran arbeiten das Alte hinter sich zu lassen und den Weg für das Neue zu ebnen. Einzelheiten zu mir und meinem Vorgehen finden sie HIER.

Besuchen Sie auch meine Facebook Seite! und folgen Sie mir auf Twitter!

Please follow and like us: